Duschhaus

Frontansicht Duschhaus

Das Duschhaus wurde 2001 eröffnet und steht allen Lagerteilnehmern kostenlos zur Verfügung.

Es verfügt über insg. 14 Duschen sowie Toiletten und Waschbecken. Je eine Dusche inkl. WC und Waschbecken ist rollstuhlgerecht ausgebaut.

Zur Technik

Grundkonzept der Technikkonzeption im Brexbachtal ist es, mit vorhandenen Ressourcen sparsam umzugehen.

Deshalb wurde mit dem Duschhausprojekt (2000/2001) die Entscheidung getroffen, benötigte Energie selbst über solare Wasserbereitung (Fa. Paradigma) zu erzeugen oder den Nutzungsgrad der Primärenergie so hoch wie möglich zu halten.

Dies geschieht mit einer Heizkraftanlage (HKA) der Firma Senertec, die nach dem Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung arbeitet. Mit dieser Anlage wird der Energiebedarf des kompletten Zeltplatzes im Bezug auf Beleuchtung der sanitären Anlagen und der vorhandenen Häuser, sowie der platzeigenen Trinkwasserversorgung gedeckt. Die bei diesem Prozeß abfallende Wärmeenergie wird für die Beheizung des Duschhauses sowie für die dortige Warmwasserbereitung genutzt. Außerdem befindet sich im Duschhaus noch ein konventioneller Kessel um bei Hochbetrieb Wasser nachzuheizen.

Die an das von der HKA und der ihr angeschlossene interne Stromnetz des Brexbachtales angeschlossenen Gebäude werden über Wechselrichter der Firma Trace und die Senertec HKA mit 400 V Wechselspannung versorgt. Für die dem Lagerteilnehmer zugängliche Beleuchtung wird die Spannung auf 24V Gleichspannung umgewandelt. Um den Charakter des Pfadfinderlagers Brexbachtal so weit wie möglich zu erhalten, sind keine 230 V Steckdosen zugänglich.

Wir benutzen Cookies um technische Funktionen und anonyme Statistiken zu ermöglichen.
Weitere Informationen Ok